Wednesday, April 10, 2013

Missbrauch erschüttert St. Stephan


Internat und Gymnasium reagieren auf die Vorwürfe und wollen den Fall aufklären. Von Dominik Mai
Ein Missbrauchsfall hat das Kloster St. Stephan und das angrenzende Gymnasium erschüttert. Der Komponist Wilfried Hiller hatte in einem Interview mit unserer Zeitung schwere Vorwürfe gegen zwei Patres des Internats erhoben – einer von ihnen habe ihn in den 50er Jahren mehrfach sexuell missbraucht, der andere körperlich gezüchtigt. Erst am Wochenende war dies bekannt geworden.

Den Direktor des Gymnasiums, Franz Lettner, haben die Vorwürfe überrascht: „Derzeit kann ich zu dem Fall keine Stellung nehmen, weil ich die Details nicht kenne und es um Dinge geht, die nicht in der Schule passiert sind“, sagt Lettner. Vielmehr hätten sich die Vorfälle im Internat ereignet, dessen Träger das Kloster ist und das somit nicht zum Gymnasium gehört.

DEUTSCHLAND

Augsburger Allgemeine

No comments: